JAN FISCHER BLUESBAND

Für die 6. Glinder Jazztage stand eine ganz besondere Formation auf der Bühne. Statt im Trio waren 5 Musiker zu Gast und sorgten in wechselnden Besetzungen für größtmögliche Unterhaltung bei der erstmals durchgeführten „Blues & Boogie Night“.

Zunächst natürlich der Namensgeber Jan Fischer als herausragender Blues- und Boogie-Pianist. Er wurde als erster Pianist mit dem „German Blues Award“ ausgezeichnet und erhielt 2012 auch den „Louis-Armstrong-Gedächtnis-Preis“ Seine einfühlsame und energische Art begeistert gleichermaßen Publikum wie Bühnenpartner. Mit Boogie Woogie, New Orleans Style und Chicago Blues versteht Jan es, unterschiedlichste Stile der Bluesgeschichte mit persönlicher Note zu färben und zu einem äußerst mitreißenden und vielseitigen Programm zu verbinden.

Fischers Partner Martin Friedenstab gehört zu den Bluesgitarristen, denen es gelungen ist, im Laufe der Jahre ihren eigenen Blues-Sound zu kreieren.

Andrew Krell ist Kontrabassist mit Leib und Seele! Er begeistert durch seine Spielfreude und seine herausragende Technik als „Slap“-Bassist.

Zum Quartett wurde das Trio durch Drummer Christian Kolf, der den Sound der Jan Fischer Bluesband perfekt ergänzt und mit eigenen musikalischen Akzenten glänzt.

Als besonderer Gast und langjähriger Bühnenpartner von Jan Fischer und Jessy Martens stellte auch Ralf Böcker seine herausragenden Fähigkeiten als Saxophonist der Hamburger Jazz und Bluesszene unter Beweis.

Kontakt: Jan Fischer
Kastanienallee 7 – 20359 Hamburg
Mobil: 0177 653 66 77 – Email: janfischermusic@t-online.de – Internet: www.janfischermusic.de