Die „Glinder Jazztage“

Idee, Konzept, Durchführung

Die „Glinder Jazztage“ wurden vom Verein Stadtmarketing Glinde e.V. im Jahre 2011 ins Leben gerufen, um den klassischen Stilrichtungen des Jazz (Oldtime, New Orleans, Dixieland u. a.) auch im Süden des Kreises Stormarn und im Hamburger Osten einen Platz zu geben und den Erhalt dieser Musikrichtung zu fördern.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden bereits etablierte, gute und sehr gute, aber wenn möglich auch Nachwuchsbands eingeladen, an einem dreitägigen Wochenende in verschiedenen Locations und Open Air zu spielen.

Mit mehreren entgeltfreien Veranstaltungen im Öffentlichen Raum soll zugleich die Intention der Stadt Glinde unterstützt werden, kulturelles Erleben für breite Bevölkerungskreise zu ermöglichen und die städtischen Räume zu beleben.

Die „Glinder Jazztage“ finden jährlich am ersten Wochenende im September statt.

Sie werden von einer Projektgruppe des Vereins Stadtmarketing Glinde e.V. ehrenamtlich konzipiert, geplant und durchgeführt. Die Kosten der Veranstaltungen in Höhe von etwa  10.000 EUR können nur zu einem geringen Teil durch Eintrittsgelder des Hauptkonzertes und Standgelder gedeckt werden. Etwa 8.000 EUR müssen durch Sponsoring eingenommen werden, zumal bei den Open Air-Veranstaltungen keine Beiträge von den Besuchern erhoben werden können, dies auch dem Ziel einer breiten Bevölkerungsbeteiligung widersprechen würde.

Deshalb gilt unser besonderer Dank unseren Hauptsponsoren, ohne deren Hilfe die „Glinder Jazztage“ nicht möglich wären: