Aus Braunschweig: Die Phoenix Jazzband

Um 13:15 Uhr übernimmt auf der Bühne Markt-West die PHOENIX JAZZBAND, die zum ersten Mal in Glinde dabei ist. Sie entstand 1981, als sich vier Hobbymusiker, die in den 60er Jahren ihre ersten musikalischen Gehversuche unternommen hatten, zufällig wieder trafen. Nach einigen Proben war bald eine Formation gefunden, mit der sich die Band in die Öffentlichkeit wagte. Durch Beifall und Zuspruch fühlte sich die Gruppe bestätigt und wurde ermuntert, auf diesem Weg weiterzumachen. Die Band spielt swingenden Dixieland von New Orleans bis Chicago.

 

Die Auftritte bei Stadt- und Straßenfesten, Privat- und Straßenfeiern häuften sich. Auch am jährlichen Jazz- und Bluesfestival in der Braunschweiger Stadthalle nahm die PHOENIX-Jazzband einige Male teil. In der gegenwärtigen Besetzung spielt die Band fast unverändert seit 1996. Das Hauptmotiv für alle Bandmitglieder ist die musikalische Kommunikation, die sich an der Aussage eines bekannten Titels von Duke Ellington "It don`t mean a thing if it ain`t got that swing" orientiert.

 

Besetzung:

Eckart Ditting (Trompete), Eckehard Bühring (Klarinette, Saxofon), Dr. Klaus Wogram (Posaune), Wolf-Dietrich Bebenroth (Banjo, Gitarre), Klaus Ortner (Kontrabass), Klaus Thürmann (Schlagzeug).